Größerer Schaden an Stallgebäude durch aufmerksamen Landwirt verhindert

Am Nachmittag des 24.5. wurde die Feuerwehr Gurten um 16:40Uhr zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes alarmiert. In einem Futterlager, gefüllt mit Heu- und Strohballen brach ein Brand nahe einer Beleuchtungseinrichtung aus. Dieser wurde jedoch rasch vom Besitzer entdeckt woraufhin dieser die Feuerwehr verständigte.

 

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Gurten nahm einen ersten Innenangriff vor und konnte den Brand auf die Ausbruchsstelle eindämmen. Die angebrannten Ballen wurden aus dem Lager geborgen und an einer offenen Stelle ausgebreitet. Mit Unterstützung der FF Wippenham wurden diese nachträglich abgelöscht und als Sicherheitsmaßnahme gegen Wiederaufflammen ein Schaumteppich über das Brandgut gelegt.


Aktuelle Termine 

 

laufende Einsätze

 

Unwetterwarnlage

ZAMG-Wetterwarnungen

Breadcrumbs